Designs in qualitativ orientierter Forschung

Autor/innen

  • Philipp Mayring

Schlagworte:

Qualitative Forschung, Design, Mixed Methodology

Abstract

Es wird gezeigt, dass eine heute noch vorherrschende einseitige Orientierung der Psychologie auf ein naturwissenschaftlich-experimentelles Verständnis verkürzt ist. Eine Öffnung zu mehr Methodenkombination, Integration qualitativer und quantitativer Ansätze erscheint von Nöten. Verschiedene wissenschaftstheoretische Begründungen (pragmatisch, konstruktivistisch, dialektisch) werden gegeben. Eine solche Integration ist jedoch nur möglich, wenn auch qualitative Studien eine ausgearbeitete Projektkonzeption, ein Studiendesign, ein am allgemeinen wissenschaftlichen Standard orientierten Ablaufplan zugrunde legen. Es werden vier Grunddesigns herausgearbeitet (Explorative Studie, Deskriptive Studie, Zusammenhangsanalyse und Kausalanalyse) und gezeigt, dass es jeweils qualitative und quantitative Ausarbeitungen dazu gibt. Dies erscheint zentral als Grundlage für ein integratives Verständnis von Forschungsmethoden in der Psychologie.

Downloads

Veröffentlicht

22.02.2012

Zitationsvorschlag

Mayring, P. (2012). Designs in qualitativ orientierter Forschung. Journal für Psychologie, 15(2). Abgerufen von https://journal-fuer-psychologie.de/article/view/127