Kategorialanalyse und Aktualempirie. Eine kritische Bemerkung zu Klaus Holzkamps Grundlegung der Psychologie

Autor/innen

  • Michael Zander

Schlagworte:

Kategorien, Einzeltheorien, historische und Aktualempirie, Vorbegriffe

Abstract

Der Aufsatz thematisiert die Kategorialanalyse als empirisches Verfahren zur Konzipierung psychologischer Grundbegriffe. Es wird gezeigt, dass die in der Grundlegung der Psychologie vertretene Auffassung, Kategorien seien ausschließlich historisch-empirisch fundierbar, nicht zu halten ist; vielmehr kann Aktualempirie in die Kategorialanalyse eingehen. Abschließend wird gefragt, was dies für das Profil der Kritischen Psychologie heißt.

Downloads

Veröffentlicht

22.02.2012

Zitationsvorschlag

Zander, Michael. 2012. „Kategorialanalyse Und Aktualempirie. Eine Kritische Bemerkung Zu Klaus Holzkamps Grundlegung Der Psychologie“. Journal für Psychologie 16 (2). https://journal-fuer-psychologie.de/article/view/181.