Erfahrung, Identität, Religion. Zur psychologischen Analyse individueller Religiosität

Autor/innen

  • Ulrike Popp-Baier

Schlagworte:

individuelle Religiosität, Erfahrung, Identität, Lebensgeschichte,

Abstract

In diesem Artikel wird vorgeschlagen, mit Hilfe der Konzepte »Erfahrung« und »Identität« individuelle Religiosität psychologisch zu analysieren. Ein hermeneutisches Erfahrungskonzept kann für die Vielfalt der möglichen Beziehungen zwischen »Religion« und »Erfahrung« sensibilisieren und ein (präreflexives, narratives und reflexives) Identitätskonzept für die entsprechenden Kontinuitäten und Kohärenzen im Kontext einer Lebensgeschichte. Am Beispiel der lebensgeschichtlichen Erzählung eines christlich-reformierten Niederländers, der sich Hare Krishna anschloss, wird diese Analyseperspektive demonstriert.

Downloads

Veröffentlicht

22.02.2012

Zitationsvorschlag

Popp-Baier, Ulrike. 2012. „Erfahrung, Identität, Religion. Zur Psychologischen Analyse Individueller Religiosität“. Journal für Psychologie 16 (3). https://journal-fuer-psychologie.de/article/view/203.