Editorial zum Themenheft "Beiträge zu Theorie und Praxis einer kritischen Gerontologie"

Autor/innen

  • Irene Strasser Institut für Psychologie; Abteilung für Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie; Universität Klagenfurt
  • Susanne Ogris Tageszentrums für SeniorInnen im jüdischen Elternheim Wien

Schlagworte:

kritische Gerontologie, Altersbilder, Altersstereotypen, Aktivitätstheorie,

Abstract

Die vorliegende Schwerpunktausgabe zu kritisch-gerontologischen Ansätzen will einen kritischen und interdisziplinären, vom Mainstream gerontologischer und geriatrischer Betrachtungsweisen abweichenden Blick auf das Thema Alter(n), die damit verbundenen (Selbst-)Zuschreibungen, gesellschaftlichen Haltungen und die Haltungen der im Gesundheitsbereich tätigen Professionen werfen.  

Im Rahmen der hier vertretenen Beiträge werden mehrere unterschiedliche Themenbereiche aus der Sicht verschiedenster Professionen und wissenschaftliche Standpunkte theoretisch und/oder praxisbezogen verhandelt.

 

Autor/innen-Biografien

Irene Strasser, Institut für Psychologie; Abteilung für Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie; Universität Klagenfurt

Entwicklungspsychologie der Lebensspanne, Alter(n)sforschung, subjektive Entwicklungstheorien, Gender Studies, Entwicklung von Weisheit im Kontext biografischer Erfahrungen.

 

 

Susanne Ogris, Tageszentrums für SeniorInnen im jüdischen Elternheim Wien

Leiterin des Tageszentrums für SeniorInnen im jüdischen Elternheim Wien, Österreich. Lehr- und Vortragstätigkeit in den Bereichen: Gerontologie, transkulturelle Aspekte in der Gesundheits- und Krankenpflege, Migration, Psychotraumatologie, interkulturelles Lernen und Erinnerungsarbeit.

Downloads

Veröffentlicht

08.04.2015

Zitationsvorschlag

Strasser, I., & Ogris, S. (2015). Editorial zum Themenheft "Beiträge zu Theorie und Praxis einer kritischen Gerontologie". Journal für Psychologie, 23(1). Abgerufen von https://journal-fuer-psychologie.de/article/view/363