Anerkennung und Kritik in der modernen Personalführung – Ein empirischer Befund zum Einsatz von Anerkennung, Wertschätzung und Kritik als Führungsinstrumente

Autor/innen

  • Stephanie Göll
  • Philipp Rettler

Schlagworte:

Anerkennung, Wertschätzung, Kritik, Führungsstil, Führungsverhalten

Abstract

Anerkennung und Wertschätzung können aufgrund ihrer Motivationsfunktion positiv auf den Unternehmenserfolg wirken, auch für den Führungserfolg ist wertschätzendes Kommunikationsverhalten maßgeblich und ist damit als Teil der Führungsaufgabe unverzichtbar. Das Führungsleitbild und das Menschenbild eines Vorgesetzten prägen das Anerkennungs- und Kritikverhalten und die eingesetzten Instrumente und Maßnahmen jedoch entscheidend: Je nach Führungsstil wird ein Vorgesetzter Anerkennung und Kritik in einer anderen Art und Weise artikulieren. Dies zeigen auch die Ergebnisse der 2008 durchgeführten Studie »Erfolgreich Führen durch Anerkennung – Anerkennung und Wertschätzung als Motivationsinstrumente moderner Personalführung«. Ziel war es, herauszufinden wie Führungskräfte ihren Mitarbeitern Anerkennung und Kritik signalisieren und ob dies mit dem situativen Führungsverhalten korreliert. Die Vermutung, dass es zwischen verschiedenen Führungsstilen und der Art und Weise wie Anerkennung und Kritik signalisiert werden Zusammenhänge gibt und dieser Umstand nicht aufgrund von Eigenschaften der Führungskraft, sondern aufgrund der sozialen Situation und des damit verbundenen Führungsverhaltens entsteht, konnte bestätigt werden. Für die Führungskräfte bedeuten die Ergebnisse, dass das persönliche Anerkennungs- und Kritikverhalten, sowie die Signalisierung der Wertschätzung im Rahmen des persönlichen und situativen Führungsstils zu reflektieren und einen bewussten Umgang mit Anerkennungsinstrumenten zu pflegen, um die Entfaltung der Leistungspotentiale ihrer Mitarbeiter zu gewährleisten.

Downloads

Veröffentlicht

22.02.2012

Zitationsvorschlag

Göll, S., & Rettler, P. (2012). Anerkennung und Kritik in der modernen Personalführung – Ein empirischer Befund zum Einsatz von Anerkennung, Wertschätzung und Kritik als Führungsinstrumente. Journal für Psychologie, 18(2). Abgerufen von https://journal-fuer-psychologie.de/article/view/75