Partizipatives Forschen unter dem Blickwinkel der Empowerment-Theorie – einige kritische Anmerkungen

Autor/innen

  • Olaf Neumann

Abstract

Das Verhältnis zwischen Forschen und Praxis unter dem Begriff der Partizipation steht im Fokus dieses Artikels. Der Autor versucht unter gemeindepsychologischer Perspektive »Ungereimtheiten« in der partizipativen Praxis von Organisationen und der Rolle von Forschung zu analysieren. Er spricht sich dafür aus Empowerment und Partizipation zusammen zu denken und zu handhaben. Zwei Praxisbeispiele veranschaulichen seine Sichtweise.

Downloads

Veröffentlicht

22.02.2012

Zitationsvorschlag

Neumann, Olaf. 2012. „Partizipatives Forschen Unter Dem Blickwinkel Der Empowerment-Theorie – Einige Kritische Anmerkungen“. Journal für Psychologie 19 (2). https://journal-fuer-psychologie.de/article/view/9.